Das WLAN im Büro mit 5 einfachen Tipps verbessern

WLAN im Büro verbessern

Ein Bürogebäude besteht in vielen Fällen aus mehreren, beieinanderliegenden Räumen mit einer eigenen Computer-Ausstattung. Es ist wirtschaftlich unvorteilhaft, jedes einzelne Büro mit einer eigenständigen Internetverbindung auszustatten. In jedem Gebäude befindet sich mindestens eine TAE-Dose zur Vernetzung der internen Web-Struktur.

Es wird zum WLAN gegriffen, um langwierige und unnötige

Ein guter WLAN Verstärker kann die Erreichbarkeit in geschlossenen Räumen erheblich verbessern.
Ein guter WLAN Verstärker kann die Erreichbarkeit in geschlossenen Räumen erheblich verbessern.

Vernetzungen per LAN-Kabel über den Administrator zu vermeiden. Die WLAN-Verbindung wird je nach Gegebenheiten des Gebäudes (dicke der Wände, große Entfernung zwischen Büros und Router) schwach ausgestrahlt, was zur massiven Bandbreiteinbußen führt.

Das Internet ist langsamer, wodurch sich der Workflow vermindert. Ein WLAN-Verstärker wird das Problem lösen.

Wie ist eine normale Internetverbindung aufgebaut?

Die Vernetzung beginnt direkt nach Freigabe des Internets durch einen gewünschten Anbieter. Geliefert wird ein Router, mehrere Kabel, einen Splitter sowie Zugangsdaten. Es wird ein Kabel von der Telefonsteckdose in den Splitter eingesteckt.
Anschließend wird die Telefonanlage sowie Router am Splitter angeschlossen. Die Internetverbindung besteht erst dann, wenn sämtliche Zugangsdaten im Router eingetragen sind. Der Grundaufbau ist damit abgeschlossen. Das WLAN wird im Menü des Routers aktiviert und mithilfe eines Schlüssels gesichert. Unbefugter Zutritt durch Dritte ist damit nicht mehr möglich.
Die in den Büros befindlichen Computer benötigen eine WLAN-Karte oder WLAN-Dongle per USB-Schnittstelle. Der Router wird über die Windows-Oberfläche oder mitgelieferten Software verbunden.
Es wird der zuvor generierte Sicherheitsschlüssel benötigt, um eine sichere Verbindung aufzubauen. Wenn der Router beispielsweise 30 Meter vom letzten Büro entfernt ist, dann ist die WLAN-Signalstärke im unteren Bereich anzutreffen.

Wie funktioniert ein WLAN-Verstärker?

Ein WLAN-Verstärker ist ein eigenständiges Gerät, welches mehrere Anschlussmöglichkeiten liefert. Häufig sind Geräte anzutreffen, die optisch einer Zeitschaltuhr gleichen. Der Vorteil darin liegt in der vereinfachten Stromverkabelung. Im Gegensatz gibt es Geräte, die wie ein Router agieren. Die Funktion ist gleich, während die Verkabelung zu Problemen führt.

Zudem muss das Gerät einen guten Stand besitzen. Um eine Verbindung aufzubauen, sind zwei Schritte nötig: Zunächst wird die Taste mit der Aufschrift “WPS” am Router aktiviert. Sie haben 30 bis 60 Sekunden Zeit, dieselbe Taste am WLAN-Verstärker zu betätigen.

Eine LED zeigt an, ob das Gerät verbunden ist. Anschließend wird das WLAN-Netz im Büro verteilt. Es empfiehlt sich immer, die Grenzen eines Gebäudes einzuhalten.
Eine breite Fläche zum äußeren Bereich ist dann sinnvoll, wenn Mitarbeiter das private oder geschäftliche Smartphone über das Netz nutzen dürfen. Es ist zu beachten, dass viele eingeloggte Geräte zu Sendestörungen oder Absturz des Routers führen können.

Besonderheiten der Verschlüsselung und Aufbau

Der WLAN-Verstärker nimmt das vom Router gesendete Signal auf, und verbreitet es in einer bestimmten Reichweite weiter. Der Repeater muss nicht sonderbar eingerichtet oder die Verbindung mittels des Sicherheitscode aktiviert werden. Es bedarf keiner besonderen Beachtung bezüglich der Sicherheitsmöglichkeiten, da sämtliche moderne Repeater einen Mindeststandard an Sicherheitsvorkehrungen bieten.

Die Anzahl verwendeter WLAN-Verstärker ist in der Regel nicht beschränkt, weshalb sich weitere Repeater bei Bedarf zuschalten lassen.
Es kommt vor, dass das WLAN durch denselben, genutzten WLAN-Kanal gestört wird. Nutzen Sie das Programm “Inssider”, um den optimalen WLAN-Kanal zu finden. Es wird aufgeführt, welcher Kanal die geringste Sendefrequenz liefert. Das Programm “Ekahau Heatmapper” hilft dabei, eine räumliche Karte mit aufgezeichneten WLAN-Wolken darzustellen. Die Karte wird von oben gezeigt, sodass ersichtlich ist, wie stark und bis zu welchen Raumpunkten das WLAN-Netz sendet.
An diesen Stellen wird ein weiterer WLAN-Verstärker empfohlen. Die beiden Programm sind für den Computer bestimmt.

Empfehlung: Nutzen Sie einen WLAN-Verstärker, der direkt an einer Steckdose angeschlossen wird und seinen Halt behält, beispielsweise den AVM WLAN Repeater 1750E von Fritz. Achten Sie darauf, das Gerät in einer sicheren Höhe oder Verschachtelung der Wand anzubringen, um leichter Zugriff zu erhalten.

Thema Garten – Wie richtige ich meinen Garten schön ein?

Wie richte ich meinen Garten schön ein?

Die Tage werden länger und auch wärmer, ein Zeichen das die Gartensaison eingeläutet werden kann. Zuvor muss Dieser noch aus seinem Winterschlaf geholt werden, dafür betreibt man Gartengestaltung. Gartengestaltung kann bedeuten, rechtzeitig neue Blumen zu pflanzen, damit diese zu gegebener Zeit etwas Farbe in den Alltag bringen. Selbst wer nur auf Rasen setzt, sollte sich seinen Garten jetzt genauer ansehen.ver

Denn der Winter war hart und dies ist nicht jedem Rasen bekommen. Vielleicht muss der Rasen jetzt nur nachgedüngt werden, damit er bald wieder frisch aussieht.
Manche Rasenflächen müssen eventuell neu angelegt werden. Wer einen gepflegten Rasen hat, der braucht meist nur die gesamte Rasenfläche einmal zu mähen und alles erwacht aus dem Winterschlaf.

Eine monotone Rasenfläche ist an sich nichts besonders, das i-Tüpfelchen können Sie selbst mit dem Vertikutierer gestalten.

Denn mit dem Vertikutierer kann eventuell der Garten eingeteilt werden. Durch die Schnittrichtung kann bestimmt werden, ob die Fläche dunkel oder heller erscheint. Bei sehr großen Flächen können Geübte mit ihrem Vertikutierer sogar richtige Muster hinein mähen. Mit dem richtigen Vertikutierer kann der Garten nicht nur farblich gestalten werden.

Durch Verstellen der Schnitthöhe im Zusammenspiel mit der korrekten Mährichtung finden sogar kleine Erhöhungen bzw. Hügel Einzug in den Garten.

Wer bis dato seinen Vertikutierer nur zum Mähen genutzt hat, sollte erst mal mit etwas Einfachem anfangen. Wie etwa eine Spielfeldabteilung damit die Kinder Fußball spielen können. Hierbei wird die Spielfläche in einer ausgewählten Richtung gemäht. Die Außenlinien werden mit dem Benzin Vertikutierer genau in die entgegengesetzte Richtung gemäht.

Begabte können ihrer Fantasie quasi freien Lauf lassen. Wobei man bedenken sollte, dass zwar vieles möglich ist, aber nicht unbedingt auf jeder Rasenfläche. Die Größe des Gartens sollte zum Vorhaben passen.

Das Gartenhaus – Ein Fall für sich

Immobilienbesitzer mit einem größeren Garten werden nicht daran vorbeikommen, sich einige Gartengeräte zuzulegen, um ihren Garten entsprechend pflegen zu können. Ein Spaten wird sicher regelmäßig benötigt, findet aber auch in Garage oder Keller Platz. Doch was ist mit dem Vertikutierer und dem Vertikutierer Test? Mit der Zeit sammeln sich Werkzeug, Blumenerde und Gefäße, die man nicht ständig umher schleppen möchte.

Abhilfe schafft hier ein Gartenhaus.

Gartenhäuser gibt es in ähnlich vielen Variation wie normale Häuser, sodass jeder Immobilienbesitzer oder Mieter eines Hauses/einer Wohnung mit Garten die Möglichkeit hat, ein Gartenhaus aufzustellen. Bei wirklich kleinen Grundstücken kann so ein Haus natürlich albern aussehen, gerade wenn es die Billig-Version aus Plastik ist. In einem mittelgroßen Garten mit etwa 200 qm kann ein ordentliches Gartenhaus aus Holz jedoch ein schöner Blickfang sein.

Wer einen wirklich großen Garten zur Verfügung hat, kann sich auch gleich ein entsprechend großes Gartenhaus mit ein paar Extras gönnen. Zum Beispiel ist eine Sauna oder Dusche im Gartenhaus denkbar. Saunafreunde müssen ihre Home Sauna aber nicht zwingend im Gartenhaus unterbringen.

Die Karibu Sauna beispielsweise kann genau sogut im Haus installiert werden. Selbstverständlich gibt es Saunen in mehreren Größen, für so ziemlich jede Gartengröße ist etwas dabei. Rein optisch fügen sich die Saunahütten von Karibu auch sehr schön in die Umgebung des Gartens ein, die Holzfarben können hier frei gewählt werden.

Die Anschaffungskosten einer Home Sauna sind häufig geringer als man es vermuten würde und haben sich bei begeisterten Sauna -Freunden meist schon nach zwei Jahren rentiert.

Hinter dem Gartenhaus ist auch ein guter Platz, um Feuerholz für den Winter zu lagern, sollten Sie einen Kamin besitzen. Wem Holzhacken zu anstrengend ist, der kann sich auch einen Holzspalter mieten. Um das Bild abzurunden, können Sie im Garten noch einen markanten Naturstein z.B. von Schiefer als Blickfang setzten.

Küchenausstattung online Kaufen – Worauf sollte man achten

Küchenausstattung online Kaufen – Worauf sollte man achten

Wer alleine in einer kleinen 1-Zimmer-Wohnung residiert, kämpft hier und da mit Platz-Problemen. Um nicht auf wichtige Gerätschaften oder Möbel verzichten zu müssen, zeigen sich Hersteller und Hausbewohner des Öfteren erfinderisch.

Kühl- und Gefrierschrank etwa beanspruchen unnötig viel Platz für sich, erfüllen aber beide eine ähnliche Aufgabe.

Hersteller wie Termikel kombinieren die Geräte aus diesem Grund und bieten Kühl- und Gefrierkombinationen als Produkt an.

Standardmäßig verfügen solche Kombinations-Geräte über voneinander getrennte Fächer. Zumeist befinden sich die Gefrier-Fächer unter den Kühl-Fächern, die umgekehrte Variante kommt jedoch genauso vor.

Während der Kühlschrank Temperaturen im Plus-Bereich verträgt, müssen Gefrier-Produkte bei Minus-Graden gekühlt werden. Deshalb kann die Celsius-Temperatur oft unabhängig voneinander eingestellt werden.

Effizienz-Klasse A für sparsame Einbau-Kombinationen

Um bei der nächsten Energie-Rechnung kein böses Erwachen zu erleben, muss beim Kauf auch die Effizienz-Klasse als Kriterium herangezogen werden.

Sparsame Geräte rühmen sich mindestens mit einem A, die Termikel Kühl- / Gefrierkombination EKGS 1780 wartet sogar mit der Klasse A+ auf, die als noch sparsamer gilt. Während die Kühl-Fächer über ein Fassungs-Vermögen von 205 Liter verfügen, beschränkt sich das Gefrier-Fach auf 70 Liter.

In verständlicheren Zahlen ausgedrückt frieren die Lebensmittel in drei Gefrier-Fächern, während Salami und Brotaufstrich in fünf Glas-Ablagen vor sich hin vegetieren.

Übrigens: Eiswürfel lassen sich in Einbau-Kombinationen oft problemlos „herstellen“, der EKGS-Schrank beinhaltet deshalb sogar einen entsprechenden Eiswürfel-Bereiter. Ein amerikanischer Kühlschrank zum Beispiel, bzw. auch Side by Side Kühlschrank genannt kann ebenso sehr schnell Eiswürfel herstellen.

Um die Einbau-Variante auch tatsächlich einbauen zu können, müssen mindestens 1.775 x 560 x 500 mm Platz geschaffen werden.

Der Online Kauf – Keine Raketenwissenschaft

Das Internet gewinnt als Marktplatz für verschiedene Produkte immer stärker an Bedeutung. Dieser Trend hat nun auch den kulinarischen Bereich erreicht. Viele Online-Händler bieten Geschirr, Töpfe, Besteck und Messer zum Kauf an. Traditionell wurden all diese Gegenstände eher in Fachgeschäften erworben. Aber auch hier beginnt die jüngere Generation von Konsumenten und Konsumentinnen, sich mehr und mehr Online-Händlern zuzuwenden.

kühlschrankDas hat Vorteile, aber auch Nachteile. Die Vorteile liegen ohne Zweifel einerseits in der größeren Auswahl, die Online-Shops bei Küchenzubehör anbieten können. Besonders wenn von den Verkäufern „Dropshipping“ als Geschäftsmodell genutzt wird, ist die Auswahl um ein Vielfaches größer, als ein Fachhändler bieten könnte (unter Anderem aufgrund von begrenztem Platzangebot in Ladengeschäften).

Andererseits bieten Online-Händler oft auch günstigere Preise an, als man sie in traditionellen Fachgeschäften findet.

Anfassen und testen beim Fachhändler vs. Erwerb im Online-Handel

Das Ersparnis-Potenzial beim Online-Kauf von Küchenausstattung hängt zum einen vom jeweiligen Online-Shop und zum anderen vom Produkt ab.

Bei der Planung von größeren Ausgaben (z. B. Küchenmaschinen oder hochwertige Messerblöcke) ist ein Preisvergleich zwischen mehreren Anbietern anzuraten.
Neben dem angebotenen Preis sollte hier auch auf die Qualität geachtet werden.
Bei Messern beispielsweise sollte nach Erhalt der Ware unbedingt auf die Schärfe der Klinge und die Stabilität des Griffes geachtet werden. Bei Töpfen oder Pfannen ist besonders auf die unbeschädigte Anti-Haft-Beschichtung zu achten.

Hier zeigt sich ein Nachteil des Online-Kaufes: Beim Kauf der entsprechenden Küchengeräte bei einem Fachhändler kann die Qualität direkt vor Ort überprüft werden. Bei einem Kauf von größeren Geräten wie einem Side by Side Kühlschrank, sollte man also auch mal in den Laden gehen und schauen, ob man denn tatsächlich so ein großes Küchengerät haben möchte.

Bei Online-Käufen liegt hier ein gewisses „Rest-Risiko“, da die Ware erst nach Erhalt (und in den meisten Fällen nach bereits erfolgter Bezahlung) genauer in Augenschein genommen werden kann.

Beim Kauf einer bekannten, für Ihre Qualität renommierten, Marke kann dieses Risiko etwas minimiert werden, da der Hersteller sich bereits einen gewissen Ruf erarbeitet hat und für seine gute Qualität bekannt ist.

Ein Wort zum Arbeitsplatz

Ein Wort zum Arbeitsplatz

Immer mehr Unternehmen sehen sich dem Druck ausgesetzt ergonomische Arbeitsplätze zu schaffen.

Der Kauf von ergonomischen Büromöbeln allein macht nämlich noch längst keinen ergonomischen Arbeitsplatz auf einem Büro. Dafür müssen noch andere Voraussetzungen erfüllt sein, wie zum Beispiel die optimale Ausleuchtung von einem Raum und auch die richtige Stellung der Hilfsmittel auf und in die Büromöbel wie Drucker, Scanner bzw. das Multifunktionsgerät.

Das Geheimnis von Ergonomie im Büro ist vielmehr dass kurze Wege geschaffen werden, der Arbeitnehmer auch nicht so viel von seiner Arbeitszeit verliert, was sich letztlich auch negativ auswirken kann auf die Unternehmenserfolge.

Im Rahmen einer guten Organisation im Büro bzw. am Arbeitsplatz spielen auch die Rollcontainer Büromöbel eine wichtige Rolle. Der Rollcontainer ist ein unauffälliger, aber unverzichtbarer Helfer im Büro.

Wegen der beschaulichen Größe passt der Rollcontainer nicht nur in jede Ecke, sondern auch unter jeden Schreibtisch.

Die Rollcontainer gehören zu den praktischen und auch zu den vielseitigen Funktionsmöbeln, die in einem Büro nicht fehlen dürfen, wenn es darum geht Funktionalität am Schreibtisch zu schaffen.

Größe mit Bedacht wählen

Der Rollcontainer ist äußerst mobil und bietet unendlich viel Stauraum, wobei man den Rollcontainer auch dann noch, wenn er völlig beladen ist in allen Schubfächern, noch immer bequem davon schieben kann.

Viele Unternehmen setzen auf den Comfort der Mitarbeiter
Viele Unternehmen setzen auf den Comfort der Mitarbeiter

Wer in seinem Rollcontainer Ordnung hält, der kann sich den Arbeitsablauf gut organisieren, hat immer alles griffbereit, muss dafür keine langen Wege zurücklegen.

Besonders praktisch ist eine Rollcontainer für die Aufbewahrung von Formularen, wobei man hier natürlich nach Bedarf die Größe des Rollcontainers aussuchen sollte, was sich anhand der Schubfächer ergibt.

Wohlfühlfaktor erhöht Zufriedenheit der Mitarbeiter

Die Gestaltung des Büros stellt häufig eine große Herausforderung dar. Dabei sind einige grundlegende Dinge zu beachten, um eine angenehme Atmosphäre zu schaffen.

Im Vordergrund sollte immer eine optimale Anordnung der Arbeitsplätze stehen. Wichtig ist, dass jeder einzelne Mitarbeiter seiner Arbeit ungestört nachgehen kann und sich an seinem Platz wohlfühlt. Einige Studien belegen, dass die Produktivität und Zufriedenheit der Mitarbeiter deutlich steigt, wenn sie sich an ihrem Arbeitsplatz wohlfühlen.

Doch eine völlig freie Entfaltung ist nicht möglich. Neben Aspekten der Sicherheit, wie beispielsweise die Einhaltung von Fluchtwegen, darf auch nicht auf die richtige Ergonomie verzichtet werden.

Ergonomie und Ansprüche der Mitarbeiter beachten

Stühle und Tische, die höhenverstellbar sind ermöglichen die individuell richtige Einstellung für jeden einzelnen Mitarbeiter. Mit der passenden Sitzergonomie ist auch ein längeres Arbeiten am Computer oder Schreibtisch kein Problem mehr. In Kombination mit weiteren ergonomischen Utensilien, z.B. Mauspads aus Gel und speziellen Handauflagen für die Tastatur, wird der Komfort noch weiter gesteigert.

Doch nicht nur die Möbel haben einen großen Einfluss auf den Wohlfühlfaktor. Ermöglicht man die individuelle Einrichtung des Arbeitsplatzes in einem gewissem Rahmen, dann erhöht sich auch die Identifikation der Mitarbeiter mit dem Unternehmen. Zudem sind die Ansprüche jedes Mitarbeiters verschieden und diese sollten bei der Gestaltung und Einrichtung des Büros mit einbezogen werden.

Frische durch individuelle Tapeten

Es gibt eine einfache und kostengünstige Alternative den verschiedenen Räumen im Büro einen unterschiedlichen Flair zu verleihen. Tapeten in verschiedensten Ausführungen können leicht angebracht werden und sorgen für Frische in den Räumen.
Es gibt eine große Auswahl an Tapeten, die passend zum übrigen Design des Büros gewählt werden können.

Allerdings darf man sich nicht zu weit vom bisherigen Interieur und der Farbgebung entfernen, da die Wandgestaltung sonst deplatziert wirkt. Mit mehr Individualität, der Einbeziehung von Mitarbeiterwünschen und ergonomischen Büromöbeln schafft man ein angenehmes und werthaltiges Büroklima, was sich positiv auf die Arbeit auswirkt.

Wenn es mal wieder schnell gehen muss – gesunde und schnelle Alternativen zu Fastfood

Gesunde und schnelle Alternativen zu Fastfood

Fastfood-Gerichte sind im Großen und Ganzen deutlich besser als ihr Ruf.

Die Hersteller achten bereits seit einiger Zeit darauf, Pommes frites in gesundem Öl zu frittieren und Kartoffeln zu verwenden, deren Stärkeanteil geringer ist. Damit wird die Menge des krebserregenden Stoffes Acrylamid deutlich gesenkt.

Sind Sie dennoch auf der Suche nach gesünderen Alternativen?

Exotische Mahlzeiten – gesund und lecker!

Haben Sie schon einmal von Kumpir gehört? Dieses schmackhafte Gericht stammt aus dem Balkan und ist unserer Ofenkartoffel recht ähnlich. Die Kartoffeln werden in Alufolie eingewickelt und im Ofen gebacken. Das Innere wird mit einer Gabel oder ähnlichem zerdrückt und mit Butter und Käse vermengt. Zum Schluss können Sie die Kartoffel nach Belieben mit Mayonnaise oder Ketchup, Joghurt, Oliven oder Mais verfeinern, Ihrer persönlichen Kreativität keinerlei Grenzen gesetzt.

Auch Sushi ist eine gesunde und schmackhafte Alternative zum Fastfood. Das Kaltgericht aus den Grundzutaten Fisch und Reis stammt aus Japan und ist inzwischen auch in Deutschland sehr beliebt. Es gibt zahlreiche Arten und Formen von Sushi, die Füllungen reichen von Avocado über Garnelen bis hin zu Tofu. Natürlich können Sie auch online Ihr Essen bestellen.

Die Angebote der Lieferdienste sind abwechslungsreich, die Qualität der Speisen lässt bei den meisten Lieferservices keine Wünsche mehr offen.

Sandwiches sind Kalorienbomben. Oder doch nicht?

Ein Sandwich kann eine wahre Kalorienbombe sein!
Ein Sandwich kann eine wahre Kalorienbombe sein!

Mit einer geschickten Auswahl der Zutaten kann ein Sandwich zu einer knackig-gesunden Mahlzeit werden. Sandwich-Toast gibt es zum Beispiel auch in der Variante Vollkorn: ballast- und nährstoffreich! Verzichten Sie auf fette Mayonnaise und steigen Sie auf ein schmackhaftes Light-Produkt um oder nehmen Sie Senf statt Ketchup. Wählen Sie mageren Putenaufschnitt und fettreduzierten Käse und seien Sie verschwenderisch mit Tomatenscheiben und Salatblättern. Essen Sie einen frischen und knackigen Rohkostsalat mit wenig Dressing dazu und genießen Sie die gesunde Mahlzeit.

Leckere Alternativen zum Fastfood sind schnell gefunden

Auch wenn es schnell gehen muss, sind die genannten Gerichte eine gute Alternative zum Fastfood.

Ein Sandwich ist schnell gerichtet, für Sushi-Gerichte benötigen Sie vielleicht etwas Übung. Oder Sie nutzen das Können der Fachleute: Zahlreiche Lieferservices in Frankfurt bieten täglich neue Specials, die nur darauf warten, von Ihnen ausprobiert zu werden.

In Öko auch wirklich nur Öko drin?!

In Öko auch wirklich nur Öko drin?!

Vielen Verbrauchern liegt es am Herzen, umweltfreundliche Produkte zu kaufen. Ökolabel zeichnen derartige Produkte aus. Doch was sagen die einzelnen Label wirklich über die Produktionsbedingungen aus und welche Kennzeichnungen gibt es?

Worauf weisen Ökolabels hin?

Ökolabel sollen anzeigen, wie umweltfreundlich ein Produkt produziert wird.

Sie weisen auf biologische Tierhaltung hin, auf schadstoffarme Produktion oder fairen Handel. Eines der ältesten Ökolabel der Welt ist der Blaue Engel.

Ein Blauer Engel wurde 1978 auf Betreiben des Bundesinnenministeriums eingeführt und wird für rund 125 Produktkategorien vergeben. Einzig Lebensmittel werden mit anderen Labeln gekennzeichnet. Warum einzelne Produkte den Blauen Engel erhalten, erfahren Verbraucher aus dem Untertitel der Kennzeichnung. So steht dieses Label keineswegs für eine vollkommen umweltfreundliche Produktions- oder Dienstleistungskette, sondern wird für einzelne Kategorien, etwa emissionsarme Produktion oder Altpapierprodukte vergeben. Einen Überblick über die wichtigsten Ökosiegel gibt es auf Stern.de.

Weitere Umweltlabel und ihre Bedeutung:

– Der Grüne Punkt kennzeichnet Produktverpackungen, die für das Recyclingsystem geeignet sind. Er trifft also keinerlei Aussage darüber, wie umweltfreundlich das Produkt selbst ist.

– Das ecolabel.eu – das mit einer Kampagne von Media Consulta beworben wird – kennzeichnet dagegen Produkte und bio siegelDienstleistungen, deren gesamte Produktions- bzw. Dienstleistungskette einen möglichst geringen Einfluss auf die Umwelt nimmt.

– Nahrungsmittel, die nach bestimmten ökologischen Kriterien gefertigt werden, erhalten das EG Bio Siegel, vergeben von der Europäischen Union. Noch strengere Kriterien legen einige Erzeugerverbände an, etwa Demeter, Neuland oder Bioland.

– Das Zeichen UTZ Certified, vergeben von der gleichnamigen Stiftung, kennzeichnet Kaffee, der nachhaltig und umweltfreundlich produziert wird. Faire Löhne für Kaffeebauern gehören ebenfalls zum Standard.

– Das Faitrade-Siegel steht für fairen Handel, eine ausgewogene Bezahlung der Arbeiter in den Herkunftsländern und humane Arbeitszeiten.

– Das Siegel der Zeitschrift ÖKO-Test ist kein Umweltsiegel im eigentlichen Sinne. Es zeigt vielmehr an, dass die Produkte im Test gesundheitlich unbedenklich sind und welche ökologischen Kriterien sie erfüllen.

Zahlreiche Labels mit unterschiedlichen Vergabekriterien
Es gibt eine Vielzahl an Ökolabels – und alle legen unterschiedliche Kriterien für die Vergabe zugrunde.

Trotz dieser Diversität erlauben derartige Labels den Verbrauchern einen besseren Überblick über die angebotenen Waren und erleichtern die Entscheidung für umweltfreundliche Produkte.

Was ist Stress? Stress vermeiden und der Burn Out

Was ist Stress?

Stress ist im Grunde genommen nichts anderes, als eine natürliche Reaktion des Körpers in Belastungssituationen. Stress macht ihn, zumindest vorübergehend, leistungsfähiger.

Im Körper passiert dabei folgendes:

– Unwichtige Vorgänge werden unterdrückt
– Die Durchblutung verbessert sich
– Die Muskelanspannung intensiviert sich
– Energiereserven werden mobilisiert

Wie der Mensch mit Stress umgeht, ist individuell sehr unterschiedlich. Hervorgerufen wird die Empfindung von Stress und die damit verbundenen Auswirkungen auf den Körper durch Stressfaktoren, die Stressoren genannt werden. Häufige Einflüsse die zu Stress führen, können beispielsweise Probleme in der Partnerschaft, mit der Familie oder im Beruf sein, Überbelastung oder auch Schicksalsschläge.

Typische Symptome die Stress hervorruft sind Unzufriedenheit, Erschöpfung, Müdigkeit, Herzrasen, Schwindel, starke Schweißproduktion, Verdauungsschwierigkeiten, erhöhter Cholesterin- und Zuckerspiegel, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und vieles mehr.

Die Hauptfolge von Stress ist Burn-Out und das ist in der heutigen Zeit, in der die Anforderungen an den Menschen immer mehr steigen, bei vielen Betroffenen zu beobachten.

Belastung oder Stress?

Der Begriff Stress stammt aus dem Englischen und meint soviel wie Druck oder auch Kraft. Auf Latein steht das verwandte Wort „stringere“ für „sich anspannen“ und das umschreibt schon ziemlich genau, was Stress bewirkt. Eingeführt in die Psychologie wurde diese Bezeichnung vom österreichisch-kanadischen Wissenschaftler Hans Selye.
Er beschrieb damit die Reaktion von Menschen und Tieren auf eine besondere Form der Belastung. Heute ist der Begriff Stress zu einem Synonym für Belastung geworden. Eigentlich sollten damit nur die körperliche Reaktion auf einen gewissen Gemütszustand beschrieben werden.

Seine neutrale Ausdrucksform hat Stress aber längst verloren, denn damit sind automatisch negative Faktoren verbunden und allzu oft wird auch im normalen Sprachgebrauch darauf verwiesen, in einer bestimmten Situation „gestresst zu sein“.

Disstress und Eustress

Dabei gibt es in der psychologischen Definition eigentlich zwei Arten von Stress, so wie sie Seyle beschreibt. Laut seiner Definition ist positiv bewerteter Stress Eustress, negativ bewerteten Stress hingegen nennt er Disstress.
An für sich ist das Empfinden jeglicher Form von Stress nicht schädigend für die Gesundheit. Die Phasen die der Mensch dabei durchläuft sind im Gegenteil mitunter leistungssteigernd und werden dadurch als angenehm erlebt. Allerdings ist das nicht bei jedem Menschen der Fall. Eine zu große Häufigkeit von Disstress führt durchaus zu körperlich nachweisbaren Symptomen und wird so letztendlich zu einer primären Gesundheitsgefahr.

Ausschlaggebend ist die eigene Einschätzung der jeweiligen Situation und deren kognitive Bewertung. Dabei unterscheidet Seyle drei Bewertungsstufen. Im ersten Schritt, der Primärbewertung, findet in jeder Person selbst eine Auseinandersetzung mit der eigenen Umwelt statt in deren Vordergrund das eigene Wohlergehen steht.

Im zweiten Schritt, der Sekundärbewertung geht es darum, sich gezielt auf seine persönlichen Ressourcen und die Möglichkeiten der Auseinandersetzung mit dem jeweiligen Stressor zu beschäftigen. In der Psychologie wird dieser Prozess auch Coping genannt. Der dritte und letzte Schritt schließlich befasst sich mit der neue Bewertung der Situation. Jetzt setzt sich der Betroffene emotional und kognitiv mit der Situation auseinander und bewertet, wie er eine Situation einzuschätzen hat. Je nachdem, ob er für seine Situation eine Lösungen findet und etwas Positives daraus ziehen kann, so bewertet er auch den damit zusammenhängenden Stress als solchen.

Stressbewältigungsstrategien können helfen

Um negativen Stress aus dem Weg zu gehen und zu lernen, mit unangenehm empfundenen Situationen besser zurecht zu kommen gibt es verschiedene Strategien die auch gelernt werden können, beispielsweise im Mentaltraining.

Darunter ist ein spezielles Training für den Geist zu verstehen, welches die emotionale und soziale Kompetenz stärken soll und die Belastbarkeit in bestimmten Situationen unterstützt.

Durch das Erlernen bestimmter psychologischer Methoden zur Stressbewältigung soll sich das Wohlbefinden einer Person steigern und sie ein besseres Verständnis für sich selbst und die eigenen Umweltbeziehungen in stressigen Situationen entwickeln. Mentaltraining kann sowohl in Form von Gesprächen stattfinden, als auch durch spezielle Bewegungsabläufe und Atemtechniken trainiert werden.
Ein spezieller Coach hilft dabei, das mentale Training zu absolvieren.

Ein paar Lebensweisheiten zum Mittwoch

Ein paar Lebensweisheiten zum Mittwoch

Jeder kennt sie, diese Zitate, Weisheiten und Erkenntnisse, die einem das Leben erleichtern können, sobald man sie nicht nur “mal wieder hört/liest”, sondern sie wirklich bewusst auf sich wirken läßt. Im hektischen Alltag oft abgetan mit Sätzen wie: “Lass mich mit solchen Phrasen in Ruhe!”, können sie im richtigen Moment wahre Wunder wirken.

vogelkraft

Wir haben diese Erkenntnisse zusammen getragen, damit sie auch dein Leben vielleicht etwas bereichern können. Dies ist der erste Teil der Serie “Erkenntnisse, die das leben erleichtern können”.

Erkenntnisse 1-10:

Erkenntnis 01:
Nutze deine Zeit

Vor allen in einer immer schneller werdenden Welt, in der die Ablenkung vom eigentlichen Ziel hinter jeder Ecke lauert, ist es um so wichtiger, seine Zeit möglichst effizient zu nutzen. Ganz egal, ob du die Seele baumeln lässt, oder ein persönliches oder berufliches Ziel verfolgst. Sei immer so effizient (nicht effektiv!), wie nur möglich.
An dieser Stelle vorsichtshalber ein kleiner Exkurs zum Thema Effektivität und Effizienz. Hier ein beliebtes Beispiel, um den Unterschied zwischen Effektivität und Effizienz darzustellen:
Wenn du deinen Rasen mit einer Nagelschere schneidest und irgendwann alle Grashalme gestutzt sind, warst du effektiv. Das Ziel ist erreicht. Nutzt du aber für die gleiche Tätigkeit statt der Nagelschere einen Rasenmäher, warst nach erfolgreicher Beendigung des Mähens nicht nur effektiv (Rasen ist geschnitten), sondern zusätzlich auch noch effizient (Ziel erreicht durch möglichst wenig Aufwand an Energie und oder Zeit).

Erkenntnis 02:
Verlorene Zeit kehrt nie zurück

Wahrscheinlich kennst du den Satz:

Was du heute kannst besorgen, dass verschiebe nicht auf morgen.”

Wieso eigentlich nicht? Es ist grundsätzlich erst mal gar nichts verwerflich daran, etwas auf morgen zu verschieben.

Voraus gesetzt, du kannst deine Zeit heute besser für etwas anderes nutzen und bringst dich durch das Verschieben nicht selbst in Bedrängnis. Bedenke, du weißt nie, wie viel Zeit du noch hast. Sie kann schneller zu Ende sein, als du heute vielleicht glaubst. Darum sei dir immer bewusst, dass du einen schlecht gelebten Moment im Nachhinein nie wieder ändern kannst. Genieße dein Leben!

Was ist dran an den Gerüchten um ein neues Tablet von Nokia?

Was ist dran an den Gerüchten um ein neues Tablet von Nokia?

Das Gerücht, dass Nokia alsbald ein eigenes Tablet auf den Markt bringen will, lässt sich derzeit weder bestätigen noch widerlegen. Allerdings stehen die Chancen gut, da es fast schon eine Tatsache ist, dass in absehbarer Kürze die ersten “Phablets” des finnischen Herstellers erscheinen werden.

Was sind Phablets?

Phablets sind überdimensionierte Smartphones, die gewissermaßen die Stärken aus beiden Welten miteinander verbinden sollen. Zwar sind die Hybriden aus Smartphone und Tablet keine neue Idee, da bereits andere namhaften Marken erste Phablets vorgestellt haben. Für Nokia wären es dennoch die ersten Geräte mit Displays, die eine größere Diagonale als 4,5 Zoll haben.

Trotzdem sei der finnische Konzern eigenen Angaben zufolge zuversichtlich, dass er die bestehende Konkurrenz mit seinen Phablets in puncto Leistung,

Funktionalität und Ausstattung spielend überflügeln wird. Genauere Angaben diesbezüglich sind allerdings noch nicht bekannt. Ebenso unbekannt ist das genaue Erscheinungsdatum der neuen Phablets. Bekannt ist hingegen, dass die Phablets der beliebten Lumia-Reihe, von der Börsianer ausgehen, das alleine im ersten Quartal dieses Jahres etwa 5,6 Millionen Smartphones verkauft worden seien, angehören werden.

Außerdem ist bekannt, dass als Betriebssystem das neue Windows Phone 8, dass wie das Tablet-Betriebssystem Windows RT auf der ARM-Architektur basiert, zum Einsatz kommen wird.

Was noch in Nokias Gerüchteküche köchelt

Außer den besagten Phablets sollen dieses Jahr noch mindestens drei weitere Geräte der Lumia-Reihe des Nokia-Konzerns erscheinen.

So wird zum Beispiel schon für Juli der Launch des Lumia EOS erwartet. Die herausragende Besonderheit dieses Smartphones dürfte die integrierte Kamera mit hochauflösendem Sensor, dem die innovative PureView-Technologie zu Grunde liegt, sein.

Zudem ist eine überarbeitete Version des derzeitigen Flaggschiffs Lumia 920 unter dem Codename Catwalk angekündigt.

Außerdem soll die Lumia-Reihe zum Herbst hin noch um ein weiteres Model, dass aller Wahrscheinlichkeit deutlich günstiger als das Catwalk-Model sein wird, erweitert werden.

Die Qual der Wahl

Welches Gerücht sich letztendlich bewahrheiten wird, bleibt abzuwarten. Ebenso bleibt abzuwarten, ob die angekündigten Phablets eine ernst zu nehmende Alternative für “ausgewachsene” Tablet-PCs sind und ob sie vielleicht sogar den Smartphones der Lumia-Reihe Konkurrenz machen werden. Festzustehen scheint jedenfalls, dass 2016 ein überaus spannendes Jahr für alle Smartphone-Enthusiasten und Phablet-Interessierten werden könnte.